Reiten in Jenesien bei Bozen - Heimat der Haflingerpferde

Jenesien - Heimat der Haflingerpferde

Erleben Sie die einmalige Naturlandschaft des Wandergebietes Salten – Jenesien aus einer nicht ganz alltäglichen Perspektive: Hoch zu Ross, bzw. zu „Haflinger“, geht es über Reit- und Forstwege und malerische Almen bis zur nächsten Hütte.

Ein Ausritt ins Grüne ist ideal, um Abenteuer und Sport miteinander zu verbinden. Reiten beansprucht Bauch- und Rückenmuskeln und entlastet langfristig Ihre Wirbelsäule. Und wo ließe sich dies besser erleben als in Jenesien, der Heimat der beliebten Haflingerpferde. In den zahlreichen Reiterhöfen in und um Jenesien gilt es ein abwechslungsreiches Angebot wahrzunehmen.

Egal ob alleine, bei einem geführten Ausritt mit Gleichgesinnten oder einer gemütlich-romantischen Kutschenfahrt, traben Sie dem Alltagsstress einfach davon.

Die Haflingerpferde

Die Haflingerpferde bestechen durch ihre Trittsicherheit, ihr sanftes Temperament und ihre Gutmütigkeit. Wurde das Pferd in früheren Tagen vorwiegend als Arbeitstier genutzt, so ist das flachsfarbene Saumpferd heute vor allem ein beliebtes Freizeitpferd.

Auf dem Tschögglberg werden die Haflinger Pferde auch heute noch traditionsgemäß in kleiner Stückzahl auf den Bauernhöfen gehalten.

Infos über: Die Reiterhöfe in und um Jenesien